Fehlersuche

ID #1024

Die Platte ist voll!

Frage: "df" zeigt, dass die Wurzelpartition (Partition hda1 oder sda1) zu 100% belegt ist.
(auch im "sysadm"-Menu zu beobachten; Menupunkt Nutzen/Berichte/Platte)

Eine volle Wurzelpartition führt u.a. dazu, dass etliche Systemmeldungen nicht mehr verarbeitet werden können oder das System irgendwelche anderen Aktionen nicht mehr abarbeiten kann; bei urplötzlich auftretenden Problemen sollte deshalb auch die Plattenbelegung geprüft werden.

Antwort: Häufigste Auslöser:

  • "/tmp" ist übergelaufen (Kontrolle: du -sh /tmp)
  • beim Kopieren oder Verschieben wurde nicht auf eine gemountete Partition kopiert, sondern direkt in den Mountpoint

Schnellkontrolle (Beispiel: Mountpoint heisst "/mnt")

           df /mnt/* | grep mnt

zeigt keine gemountete Partition an

        ncdu /

zeigt nach langer Zeit den belegten Platz in allen Verzeichnissen ab dem Wurzelverzeichnis an; Sie können mit den Cursortasten usw. durch die Verzeichnisse turnen.

           du -sh /mnt/*
zeigt in nicht so schöner Weise auch den belegten Platz an

Hinweis: "du" zeigt "Punkt-Dateien" (also Dateien und Verzeichnisse. die mit "." beginnen) nicht an - wenn die Angabe über ein gesamtes Home-Verzeichnis viel grösser ist als die für die Unterverzeichnisse, dann sollten Sie die "Punkt-Verzeichnisse überprüfen.
z.B. legt "w3m" alle Seiten erst mal in ~/.w3m ab; da können Reste herumliegen.

genauere Diagnose

  • allg. Kontrolle: "df" zeigt die (aktuell) gemounteten Partitionen an; auch Floppy und CD-ROM können Ziel von misslungenen Aktionen sein.
  • ausführliche Kontrolle:
    			         ncdu / 
    	
    			oder
    	
    			       du -s /* | sort -n
    	

    zeigt nach längerer Rödelei die Belegung aller Partitionen im Hauptverzeichnis an; einzig die Daten für "/home" und "/var" dürften uninteressant sein (weil sie auf eine andere Partition verweisen)

in komplizierten Fällen

  • Booten Sie den Rechner von der Installations-CD
  • Wechseln Sie (mit "Alt f2") auf eine weitere Konsole, loggen Sie sich als "root" ein

   mkdir -p /ziel
mount /dev/hda1 /ziel
du -s /ziel/* | sort -n
(und dann eine Weile warten)

Wenn dann z.B. in "home", "mnt", "var" oder "proc" viel angezeigt wird (die Verzeichnisse müssten leer sein), dann können Sie sie z.B. mit Hilfe des "midnight commander" leeren.

Wenn einige (oder gar viele) Dateien und Verzeichnisse in "lost+found" liegen, dann hat die Platte ein Problem - kümmern Sie sich schon mal ums Backup.

  • Abschluss:
  umount /ziel 

Und dann den Rechner per Hauptschalter neu starten.

Tags: Festplatte

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung der FAQ: 2009-07-05 13:20
Autor: Helmut Hullen
Revision: 1.5

Digg it! Share on Facebook FAQ ausdrucken FAQ weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieser FAQ:

Durchschnittliche Bewertung: 4.33 (6 Abstimmungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich