Hauptseite

Aus Arktur
Version vom 19. April 2015, 10:12 Uhr von Hhullen (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Wer und was ist Arktur?

A256-320.png

Versionen

Didacta2004.jpg Die Maintainer: Reiner Klaproth, Thomas Litsch und Helmut Hullen auf der Didacta 2004

(Aufnahme: Sigurd Mahr)

Download und Bezug

FAQ

Installation

Arktur 3.4/3.6/5.x

Arktur 3.6 und 5.x bieten auf der Installations-CD die Möglichkeiten

  • neu installieren (das löscht die gesamte erste erkannte Festplatte - natürlich nach Rückfrage)
  • Update vorbereiten
  • System wieder bootfähig machen (auch nach einem Wechsel auf eine andere Platte)
  • Kopieren auf eine besser partitionierte andere Platte (ab Arktur 5.0)

Ausführliche Anleitung:

Installation per VMware

siehe FAQ

DHCP oder feste IP-Adresse

NFS/NIS (yellow page)

Netzwerk-Drucker

Internationalisierung (andere Sprache)

Platten

Betrieb

allgemein

Cronjobs, anacron und at

E-Mail

raumweise Freigabe

Internet

CMS

News

Klausurumgebung

ownCloud

Samba

SSH

Datenbanken

PXE-Server

Client-Pflege

Klonen

Selbstheilung

"Beim nächsten Boot ist alles gut!"

RAID

Repositoriums-Server

Temperaturen

Terminalserver

Bibliotheks-Software

USB-Geräte

USV

Viren, Spam, Root-Kits

VNC

VPN

WebDav

Webmail

Whiteboards (interaktiv)

Wiki

WLAN

Zeitdienst

Zertifikate

einzelne Programme

Bash, Shell, Skripts, Globbing, RegEx usw.

Rechtsfragen

Aufsichtspflicht

Übersicht:

private Nutzung durch Lehrer und andere Bedienstete

Bei Lehrern und sonstigen Bediensteten sind u.a. Dienstrecht und Arbeitsrecht zu berücksichtigen.

siehe auch

private Nutzung durch Schüler

Bei Schülern ist die Schule in der Regel auch zur Aufsicht verpflichtet, das betrifft u.a. auch den Jugendschutz.

Nutzung von privaten Geräten

Für die Nutzung von privaten Geräten (Smartphone, Tablet etc.) wird gern ein "Radiusserver" empfohlen; einfacher ist jedoch, fürs Surfen beim Squid-Proxy-Server eine (pro Sitzung einmalige) weitere Anmeldung (Authentifizierung) zu verlangen; dann können sich nur Nutzer anmelden, die sowieso einen Account beim Schulserver haben.

Ein Detailproblem für Lehrer ist das Abspeichern von schulischen Daten auf dem privaten Gerät:


Muster

Impressum

Systembetreuung, Administration

Update

Installation:Update

Rechner (wieder) bootfähig machen

am einfachsten mit der Installations-CD, insbesondere dann, wenn die Installation auf eine andere Platte als bisher kopiert worden ist.

Annahme: die zu bootende Platte ist eine SATA-Platte, und sie heisst (im Linux-Jargon) "/dev/sda"

  1. von der Installations-CD booten
  2. nicht installieren, sondern auf die 2. Konsole (mit "alt f2")
  3. als "root" einloggen
    1. mount /dev/sda1 /ziel
    2. lilo -t -r /ziel
  4. wenn kein Fehler gemeldet wurde:
    1. lilo -r /ziel
    2. umount -a
  5. Neustart

Mailinglisten

Fehlermeldungen

Selbstverständlich ist Arktur nicht fehlerfrei - er wird von Menschen gemacht. Wenn Sie einen Fehler entdeckt habe, dann helfen Sie bitte sich und allen anderen Anwendern, indem Sie ihn melden:

Sie könnten an diesen Stellen vorher nachschauen, ob der Fehler bereits gemeldet und vielleicht sogar schon behoben ist.

Clients

Client-Software

Fernwartung

Entwicklung

Mitarbeiter

Geschichte

weitere Anleitungen